Zum Inhalt springen

Interview mit Sebastian Kraus, Windmemo

Logo WindmemoVor kurzem habe ich Windmemo schon im Artikel Windmemo – Nachrichten nur einmal lesen erwähnt. Kurz nochmals zur Funktion:

  1. Trage dein Memo ein.
  2. Generiere einen Link.
  3. Teile den Link.
  4. Nur der erste Leser bekommt das Memo angezeigt.
    Nach dem ersten Lesen ist das Memo nicht mehr aufrufbar.

Hat was. Daher habe ich beim Entwickler von Windmemo, Sebastian Kraus, virtuell angeklopft und um ein Interview (per E-Mail) gebeten und prompt auch die Antworten erhalten.

"Interview mit Sebastian Kraus, Windmemo" vollständig lesen

Meine Flickrwelt restauriert

photowalk wien - ein objektiv
Ich gebe zu, ich habe Flickr in letzter Zeit vernachlässigt. Insbesondere seit der Layoutumstellung war mir die Fotoplattform nicht mehr ganz sympathisch. Aber das liegt auch an mir – denn Flickr bietet doch ein wenig Möglichkeiten, die Ansichten anzupassen.

Somit habe ich am Wochenende ein wenig (hoffentlich nicht verschlimm)verbessert.

Somit lade ich euch zu Besuchen in folgenden Gruppen ein:

  • Photowalk Wien mit über 3.000 Fotos über Wien und photowalkende Menschen
  • Einkaufswagen bietet einen neuen Blick auf ein Hilfsmittel, dass die meisten von uns regelmäßig verwenden. In der Gruppe finden sich Fotos von Einkaufswagen in ihrer – und insbesondere außerhalb – natürlichen Umgebung
  • Mahlzeit mit derzeit über 821 Fotos rund um die Themen Essen und Trinken

Und wer möchte kann den Gruppen gerne beitreten und selbst etwas beisteuern.

Windmemo - Nachrichten nur einmal lesen

Bei netzwertig.com lese ich über Windmemo.

Witzige Idee, die sich schnell selbst erklärt (1:1) von der Windmemo Seite kopiert:

  1. Trage dein Memo ein.
  2. Generiere einen Link.
  3. Teile den Link.
  4. Nur der erste Leser bekommt das Memo angezeigt.
    Nach dem ersten Lesen ist das Memo nicht mehr aufrufbar.

Das macht Sinn? Habe ich mich auch gefragt. Im ersten Moment ist es witzig für den Spiel- und Spaßtrieb. Aber eine andere Anwendungen kommen mir da schon in den Sinn.

Z.B. einen Gewinncode in ein Windmemo verpacken und dann per Mailingliste verteilen. Wer als erster liest, hat gewonnen. Ob das Webmäßig geht oder die Bots eh gleich schneller sind, probiere ich hiermit aus:

http://www.windmemo.com/m/06ee0bb3626
http://www.windmemo.com/m/52740e53627
http://www.windmemo.com/m/64470edf629

Hinter den 3 Links verstecken sich Gewinncodes. Wer mir den schickt, der bekommt die Möglichkeit sich einen Artikel von mir zu wünschen (Themenvorgabe, Inhalt natürlich von mir :). Trackbacks habe ich deaktiviert, damit mein Blog nicht gleich selbst die Links aufruft und damit zerstört. Aber andere “Quellen der Zerstörung” sind natürlich möglich und das Ganze schlägt fehlt. Aber probieren geht über studieren.

Mal schauen, ob mir sonst noch Nutzungsideen einfallen.

Enterprise Social Business BarCamp, 3. und 4. Oktober 2014

Martin Leyrer hat mich gebeten, noch ein wenig Werbung für das Enterprise Social Business BarCamp zu machen.

Gerne. Worum geht es? Lassen wir die Organistor/innen selbst zu Wort kommen:

Nach einer langen Reihe von “Social Media” Barcamps” sind soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook aus dem täglichen Leben vieler nicht mehr wegzudenken und “Social Media” ist fester Bestandteil der professionellen B2C (“Business to Consumer”, Unternehmen zu Konsumenten) Kommunikation.
Anders sieht es hingegen IN Unternehmen aus. Hier werden oft immer noch hierarchische Kommunikations und Ablagestrukturen gelebt, von “Social Business” oder “Enterprise Social” — also dem sinnstiftenden Einsatz von “sozialen Technologien” innerhalb der Unternehmen — ist kaum etwas zu merken.

Finde ich spannend und es tut mir doppelt leid, dass es mir einfach nicht ausgeht. Aber soweit als möglich werde ich zumindest auf Twitter (Hashtag #socialatwork) den Sessions folgen, kommentieren und Fragen stellen.

Plätze sind noch frei und Anmeldung am Barcamp Wiki ist nicht allzu schwierig. Wer trotzdem Probleme hat, einfach mir schreiben. Ich helfe gerne.

PS: Natürlich ist das Barcamp auch auf Webtermine.at zu finden.

tweetbackcheck