Zum Inhalt springen

XING Profil öffentlich stellen

Wenn ich auf die TeilnehmerInnenliste von BarCamps – nehmen wir mal das BarCamp Wien 2008 – blicke, dann fällt zweiterlei auf. Erstens setzen etliche einen Link zu ihrem XING Profil. Zweitens ist dies jedoch ein Profil, das nur für XING Mitglieder ersichtlich ist.

Nicht, dass dies bei mir anders wäre. Aber warum eigentlich? Nun, es ist die Voreinstellung bei XING, dass nur angemeldete BenutzerInnen mein Profil einsehen dürfen – zumindest die Bereiche, die ich für alle freigegeben habe. Liegt es eventuell einfach daran? Oder will man Google und Co vom Profil aussperren um nicht spezielle Informationen in der Suchmaschine wieder zu finden?

Denn nicht öffentlich ist mein Profil auch so nicht. JedeR ist mit einer kurzen Anmeldung in XING und kann dann einiges über mich nachlesen. Ich habe kurz die Einstellungen in XING geändert. Für nichtregistrierte User ist der Name meiner jetzigen Firma weiterhin nicht sichtbar. Allein die “Über mich” Seite gibt einige Auskünfte und meine Gruppenmitgliedschaften sind erkennbar.

Warum dann auch mein Zaudern hier etwas umzustellen?

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Dirk Deimeke :

Dirk DeimekeIch kann Deine Gedanken nachvollziehen. Aus diesem Grund ist mein Profil ebenfalls öffentlich und ich nutze keine Pseudonyme (ausser in Foren).

Kommentar schreiben

Twitter, Gravatar, Pavatar, Favatar, Identica Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Textile-Formatierung erlaubt
tweetbackcheck