Zum Inhalt springen

Gestern war Blogger-Kommentiertag

Schon vor ein paar Tagen habe ich vom 3. Blogger-Kommentiertag geschrieben, den Jürgen Koller wieder ausgerufen hatte.

BloggerInnen meldeten sich auf Facebook dazu an und luden damit andere BloggerInnen und LeserInnen ein, doch bei Ihnen vorbei zu schauen und den einen oder anderen Artikel zu kommentieren.

Ich habe gestern einige neue Blogs kennen gelernt, da und dort kommentiert und sogar ein paar in meinem Feedreader aufgenommen.

"Gestern war Blogger-Kommentiertag" vollständig lesen

Ich bin zu Gast beim AngryTeddy Podcast

Vor einiger Zeit hat mich Daniel Friesenecker (TheAngryTeddy.com) für seinen Podcast interviewt. Die Ausgabe ist heute erschienen.

Es geht um ganz allgemein ums bloggen (quasi als Lebenseinstellung :) und findet sich hier zum reinhören. Die Ausgabe dauert rund eine Viertelstunde, ist also zwischendurch genießbar.

Es war mir eine Ehre von Daniel eingeladen worden zu sein. Immerhin ist TheAngryTeddy bzw. der Podcast über 5 Jahre alt und mein Interview stellte somit die 114. Ausgabe dar. Da haben viele PodcasterInnen schon vorher aufgehört.

Schön finde ich auch die Erklärung zum Wort “angry”:

Den Teddy macht es also wütend, wenn Themen künstlich kompliziert geredet wird um über scheinbare Komplexität Kohle zu machen. Darum holt der Teddy jene vor den Vorhang die an ehrlicher, leidenschaftlicher Arbeit mit Online Kommunikation interessiert sind. Denn zu zeigen was die Guten machen freut den Teddy.

Dann freut es mich, dass ich zu den “Guten” gehörte :) Da und dort hätte ich beim Interview etwas weniger herumreden sollen, aber es ist hoffentlich anhörbar. Daher freue ich mich über Feedback, Meinungen und Ergänzungen.

Quäntchencamp - Ein firmeninternes Barcamp

In einem Tweet von Jan Theofel lese ich über das Quäntchencamp, einem firmeninternen Barcamp.

So eine Form hat auch den Vorteil (Zitat)

Ein positive Nebenwirkung von Internen Barcamps: Die Kollegen lernen sich besser kennen – gerade wenn sie in unterschiedlichen Bereichen oder an verschiedenen Projekten arbeiten. Sie verstehen einander besser.

Wenn das nicht schon ein Grund ist …

Bloffice - gemeinsam bloggen

Nur so eine Idee.

andersdenken.at schreibt über Hoffice – änlich dem Co-Working bieten Home Office arbeitende einen oder mehrere Tage Menschen an, mit ihnen diesen Arbeitsplatz (also das eigene zu Hause) zu teilen.

Wie wäre es dann mit “Bloffice”? Mal eineN BloggerIn nach Hause einladen. Gemeinsam ein wenig plaudern, “nebeneinander” Artikel fürs eigene Blog schreiben oder vielleicht eine kleine gemeinsame Blogaktion durchführen.

Nur so als Idee…

tweetbackcheck